Kundengruppe: Gast
  Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

  Willkommen zurück!

Hydrolate und Öle

Hydrolate und Öle

Entdecken Sie mit uns die sanften Heilkräfte aus Pflanzenwässern.

Hydrolate sind Pflanzenwässer sie wurden auch Blütenwässer oder Aromatische Wässer genannt.

Bei der Herstellung ätherischer Öle mit Wasserdampfdestillation erhält man als zweites Produkt gleichzeitig ein Hydrolat.

Die Wasserdampfdestillierung kann so beschrieben werden: Wasserdampf bewegt sich durch das zu destillierende Pflanzenmaterial, kühlt ab und kehrt in den flüssigen Zustand zurück.

Zurück bleibt am Ende des Destillierungsprozesses eine wässrige Lösung mit ätherischem Öl. Das ätherische Öl schwimmt an der Oberfläche und kann abgeschöpft werden  zurück bleibt das Hydrolat. Hydrolat ist also Wasser, das in Form von Dampf durch eine Blütenschicht gewandert ist, dann wieder abkühlte und schliesslich in flüssiger Form zurückbleibt. Das Endprodukt enthält einen kleinen Anteil des ätherischen Öls sowie andere Pflanzenbestandteile.

Eigentlich sind Hydrolate schon seit Anbeginn der Destillationsverfahren bekannt und wurden früher auch vor allem in der Küche benutzt. Denken wir zum Beispiel an Rosenwasser, das in arabischen Ländern anstelle von Champagner getrunken wurde.  Auch für die Marzipanherstellung ist Rosenwasser unverzichtbar.

Sie sind leider etwas in Vergessenheit geraten. Langsam nimmt das Interesse an den Pflanzenwässern wieder stetig zu.

Mit den Pflanzenwässern haben wir ein wunderbares Produkt zur Hand, welches sehr gut auf die Haut einwirkt und den Körper unterstützt.

Hochwertige Hydrolate sind optimal zur Pflege von Babys, Kindern, Schwangeren und gebrechlichen Menschen, da sie eine sehr sanfte Wirkung haben und nahezu immer äusserst hautverträglich sind.

Jeder kann diese Form der Aromatherapie einfach und gefahrlos für sich nutzen.

Anwendungsmöglichkeiten der Hydrolate:

  • Als Kompressen bei Prellungen, Verbrennungen oder Fieber. Sie können zu Platten oder Würfeln eingefroren werden und werden dann vor Gebrauch in sterile Wundkompressen gewickelt.
  • Zur Herstellung von Cremen, Schüttellotionen, Deos und Haarwässern.
  • Sie sorgen in der Duftlampe oder im Airspray für eine ausgeglichene Raumatmosphäre. In Erkältungszeiten können so die Keime im Raum reduziert werden.

      

 

Weitere Unterkategorien: